Süße Schneemänner aus der Weihnachtsbäckerei…

Gestern habe ich mit meinen Kindern und einer Handvoll Schulfreunde Mürbeteigplätzchen für den bevorstehenden Adventsbasar in der Schule gebacken und siehe da, aus den einfachen, aber unwiderstehlich leckeren Plätzchen sind lustige Schneemänner und ein Rentier geworden.

Zutaten für etwa 25 runde Plätzchen:
• 750 g Mehl
• 225 g Zucker
• 1 Päckchen Vanillin-Zucker
• 400 g kalte Butter
• 2 Eier
• 150 g Puderzucker
• 4-5 EL Zitronensaft

und Dekoration

So wird`s gemacht:
Mehl, Zucker, Vanillin-Zucker, Butter (in kleine Stückchen geschnitten) und Eier zu einem glatten Teig verkneten. 1 Stunde kühl stellen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 3-4 mm dick ausrollen. Plätzchen mit einem Glas ausstechen. Drei Backbleche mit Backpapier auslegen und nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten backen.

 

 

 

20191123_123148

Puderzucker und Zitronensaft zu einem geschmeidigen Guss verrühren. Kekse damit bestreichen und nach Belieben verzieren.

20191123_123142

Das war unser Prototyp!

20191123_133318

20191123_140145

Dieser Suppenklassiker ist immer noch hipp…

IMG-20190113-WA0014 - Kopie - Kopie

Vergangenes Wochenende fand unsere legendäre Kohl- & Pinkeltour auf Norderney statt. Bereits seit 2006 fahren wir immer im November für ein Wochenende mit ein paar Freunden auf die Insel.

IMG-20191116-WA0013 - Kopie - Kopie

Einer der Höhepunkte des Wochenendes ist der knapp einstündige Spaziergang am Meer entlang bis zur „Weißen Düne“, wo es „Grünkohl satt“ gibt.

IMG-20181117-WA0067

Bevor der stramme Marsch zur „Weißen Düne“ los ging, gab es für jeden eine ordentliche Portion meiner mit viel Liebe gekochten Käse-Lauch-Hacksuppe. Die erfreute sich schon allein wegen des kalten und ungemütlichen Wetters großer Beliebtheit.

20191116_134811 - Kopie - Kopie

Käse-Lauch-Hack-Suppe – für 4 Personen:
500 g Lauch
1 Zwiebel
2 EL Butterschmalz
500 g gemischtes Hackfleisch
Salz, schwarzer Pfeffer
1 l Gemüsebrühe (Instant)
200 g Sahne-Schmelzkäse
200 g Schlagsahne

So wird`s gemacht:
Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Hack darin ca. 5 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen.

Porree und Zwiebel im Bratfett anbraten. Mit der Brühe ablöschen, aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen. Käse und Sahne einrühren. Hack zufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Servieren!

 

Happy Halloween Finger zum Naschen

Happy Halloween!!!!
Heute habe ich mich das erste Mal an „gruseligen“ Keksen versucht…Leckerer Mürbeteig mit Mandeln und Himbeermarmelade. Sehen zwar schlimm aus, aber schmecken fantastisch.

Inspiriert wurde ich gestern von einem Foto vom Ballymaloe House, einem Hotel und Restaurant, in Shanagarry, Irland. Das Ballymaloe House gehört der Allen Familie. Nur wenige Kilometer vom Ballymaloe House liegt die Ballymaloe Cookery School, die seit jeher von Darina Allen geleitet wird und wo ich 1996, nach dem Abitur, mein Kochdiplom absolviert habe.

Zutaten
250 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
1 Ei
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g Zucker
125 g Butter
halbe Mandeln
1 Eigelb
1 EL Schlagsahne
Himbeermarmelade für die Glasur

So wird`s gemacht:
Mehl, Backpulver, Ei, Vanillezucker, Salz, Zucker und Butter zunächst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen, zu einem glatten Teig verkneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Finger formen.

Die Finger auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Mit einer Mandel versehen.

Eigelb mit Sahne verquirlen und die Plätzchen damit bepinseln.
Plätzchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C/ Gas: Stufe 2) 12-15 Minuten backen. Mürbeteigplätzchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3 EL Himbeermarmelade in einem Topf erwärmen und die Finger Plätzchen damit grob einpinseln.

Abkühlen lassen und genießen!

20191031_102500

Der kleine Weinladen in Dortmund-Aplerbeck – Ein neuer kulinarischer Treffpunkt in der Aplerbecker Mark

Gestern konnten wir an einer spannenden Weinreise durch Süditalien, Apulien/San Marzano im kleinen Weinladen in Dortmund-Aplerbeck teilnehmen.

20191025_183625-e1572099705499.jpg

20191025_182806.jpg

Der kleine Weinladen bereichert seit etwa 6 Wochen die Aplerbecker Mark, meinen Kiez von Kindheitstagen an. Das Angebot ist geschmackvoll, das Ambiente auch. Die Weinregale, die bis unter die Decke reichen, sind gefüllt mit einem abwechslungsreichen Weinsortiment. Sekt gibt es auch. Und ausgesuchte Feinkostartikel wie Schokolade, Pasta und Plätzchen ebenso! In der Mitte des kleinen Ladens steht ein großer Tisch mit bequemen Stühlen, die dazu einladen, dass man sich niederlässt, den einen oder anderen Tropfen verkostet, ins Gespräch kommt, verweilt und diese hier vorherrschende Gemütlichkeit genießt.

20191025_183212

20191025_182503.jpg

Der kleine Weinladen lebt jedoch ganz klar von seinen Inhabern, Thomas und Carolina Hiddemann. Beide sind seit vielen vielen Jahren in der Aplerbecker Mark zu Hause, waren jedoch in anderen Bereichen tätig. Schon seit Jahren haben sie sich mit dem Gedanken befasst, einen Weinladen aufzumachen und nun hatte sich plötzlich die Gelegenheit an der Schwerter Straße geboten, die sie beherzt am Schopfe ergriffen und ihren Traum vom kleinen Weinladen realisierten. Während sich Thomas Hiddemann hauptsächlich um die Weinberatung kümmert, zaubert Carolina in ihrer kleinen Küche einen täglich wechselnden Mittagstisch, Tramezzini in unterschiedlichen Varianten und stimmt bei der Weinreise die Weine mit den passenden kleinen Speisen ab.

20191025_203125.jpg

So auch gestern…Um 18 Uhr hatten wir uns mit 14 Weinfreunden im kleinen Weinladen eingefunden. Wir wurden zunächst mit einem frischen und prickelnden Spumante begrüßt. Dann ging es auch schon direkt los mit unserer Reise, die einen Rosé, einen Weißwein und vier köstliche Rotweine für uns bereithielt. Dazu gab es Fingerfood und viel zu erzählen über die Weine, Weingüter und vieles mehr. An ausreichend Gesprächsstoff haperte es nicht. Ganz im Gegenteil.

20191025_184830.jpg

20191025_193358.jpg

20191025_200630.jpg

20191025_215140.jpg

20191025_210456.jpg

Wir konnten einen leckeren, unterhaltsamen, fröhlichen Weinabend verleben – rundum gelungen! Wer weiss, wo uns unsere nächste Reise hinführt. Jeden Monat gibt es ein abwechslungsreiches Angebot an Weinabenden und Speisen.

IMG-20191026-WA0001

 

 

IMG-20191026-WA0000

Der kleine Weinladen
Thomas & Carolina Hiddemann
Schwerter Str. 291
44287 Dortmund

„Paul`s Brasserie“ in Essen -Très chic, très hip, très délicieux

Seit dem 05. Oktober 2017 gibt es „Paul`s Brasserie“ auf der Huyssenallee 7 in Essen. Früher war hier das legendäre „Gallo“ beheimatet. Vorgestern feierte das „Paul´s“ seinen zweiten Geburtstag. Ein wunderbarer Anlass, sich mal wieder auf den Weg von Dortmund nach Essen für ein Abendessen aufzumachen. „Paul`s Brasserie“ gehört zu dem stark expandierenden Restaurant-Imperium von Franco Giannetti, der seit über 20 Jahren auf der „Rü“ aktiv ist. Neben „Lucente“, „Officina“, „Vincent & Paul“, „La Bistecca“, „KohleCraftWerk“, „Casino Zollverein“ ist auch „Paul`s Brasserie“ ein weiterer Hotspot von Giannettis attraktiven Gastronomiekonzepten. „Paul`s Brasserie“ ist eine erfrischende Neu-Interpretation der französischen Brasserie.

20191005_180154

Dass ein sympathischer Hundekopf das markante Logo in den beiden großen Fenstern am Eingang und die Speisenkarte ziert, ist kein Zufall, sondern pure Absicht, da Franco Giannettis verstorbener Boxer-Labrador-Mischling „Paul“ hieß und er sehr an seinem treuen Wegbegleiter hing.

20191005_175839

20191005_180026
Das Ambiente ist gepflegt-gastlich, elegant und stilvoll. Lange Sitzbänke bestimmen das Bild, eine schicke Bar verspricht feine Genüsse.

Der Service weiß aufmerksam zu umhegen – das hat alles Stil. Auf dem Teller finden sich gute Produkte, schöne Zubereitungen -ein tolles Haus.

Wir hatten ein ganz wunderbares französisches Abendessen. Die Gänsestopfleber mit Aprikosen und das „Hummersüppchen“ waren perfekt abgeschmeckt und in ihrer Darbietung sehr schön anzusehen. Der gebratene Pulpo, das Tartare de Boeuf und die Poulardenbrust mit Möhren-Ingwerstampf waren geschmacklich ein Erlebnis.Das Finale bestand aus einer Mousse au Chocolat, die ihresgleichen sucht. Auch meine Kinder waren rundum begeistert. Sie bekamen eine zarte Poulardenbrust mit feinem Gemüse und hausgemachten Kartoffelfritten, dazu köstliche französische Mayonnaise. Die selbstgemachte Erdbeerlimonade erfreute sie zudem.

20191005_183221

20191005_192307

20191005_192300

20191005_192253
Freunde der kleinen französischen Küche kommen hier wahrhaft auf ihre Kosten. Dazu das schicke Ambiente, mit dem unaufgeregten, unaufgesetzten, aber sehr höflichen Team bestehend aus Dennis Zerbe und Amin Emadi, die sich sehr charmant und gut gelaunt um unser Wohl kümmerten und denen man sichtlich anmerkt, dass sie in ihrer Funktion als Gastgeber mehr als aufgehen. Ein wahrlich starkes Team!

Das Gesamtkonzept der Brasserie begeistert uns jedes Mal aufs Neue und wir werden auf jeden Fall noch einige Male wiederkommen müssen, um alle Gerichte, die wir jetzt nicht wählen konnten, auch verkosten zu können.

Adresse:
Objekt: Paul´s Brasserie | Huyssenallee 7 | 45138 Essen
Fimierung: F+N GmbH | Bredeneyer Straße 142 | 45133 Essen
Tel.: 0201.6158690 | Fax: 0201.6159948
Öffnungszeiten:
So. + Mo. Ruhetag Di. – Fr. 12-15 Uhr / 18-23 Uhr Sa. 18-23 Uhr

I LOVE OESTERPUT – Lust auf Meer an der belgischen Küste

Das Meer ist in Flandern nah und liefert hochqualitativen Fisch wie Seezunge oder Scholle, aber auch die weltbekannten belgischen Muscheln. Das Restaurant De Oesterput in Blankenberge steht für alles, was das Meer in Flandern zu bieten hat. Versteckt im Hafengebiet, nur zu finden, wenn man weiß wo, liegt die unscheinbare Lagerhalle. Der Name und gute Rufe des Restaurants reichen weit über Blankenberge hinaus, wo die Familie Devriendt vor fünf Generationen ihr Geschäft mit Meeresfrüchten aufnahm. Was 1885 als Großhandel für Fisch und Schalentiere begann, hat heute Kultstatus. Noch immer werden Fisch, Austern und Hummer von hier ins ganze Land geliefert.

20190914_145453

20190914_145439

Anlässlich des Geburtstags meines Vaters verschlug es nun mit der Familie in dieses außergewöhnliche Restaurant. Bei wolkenlosem Himmel bei spätsommerlichen Temperaturen, bekamen wir einen langen Tisch auf der Terrasse zugewiesen. Einen besseren Platz hätten wir uns an dem Tag nicht erträumen können. Bei kühleren Temperaturen sitzt man im Restaurant selbst, einem restaurierten Lagerhaus. In gemütlicher, maritimer Atmosphäre schaut man den Köchen dank der offenen Küche bei der Zubereitung der leckeren Spezialitäten zu.

20190914_145427
Einfach und funktionell sitzt man an langen Tischreihen, unmittelbar an den Hummerbecken. Die Meeresfrüchte und der Fisch sind frisch- frischer geht`s wohl kaum, man isst an einfach eingedeckten Tischen.

Die vielfältig ausgerichtete Speisekarte lässt für Freunde von Fisch und Meeresfrüchten keinerlei Wünsche offen! Hier kann man frischen Hummer, Austern, Fisch, Muscheln und exquisite Fischgerichte genießen. Alle Speisen, von den Garnelen-Kroketten bis zu den Tomaten-Garnelen, werden nach alten Familienrezepten zubereitet. Dank meiner Mutter, die uns „Kindern“ als Andenken an den Ausflug das Oesterput Kochbuch schenkte, können wir uns nun am Nachkochen versuchen.

20190914_134225

20190914_134354

20190914_140304

20190914_134158

 

Die einzigartige Lage, die Freundlichkeit und Kompetenz der Kellner und die garantierte Frische der Meeresfrüchte machen das Oesterput zu einem durch und durch empfehlenswerten Ort. Hummer, Austern und das Angebot an ausgewähltem Champagner sind die Spezialität des Hauses.

IMG-20190914-WA0016

Da es für mich nach einem tollen Essen gerne immer noch etwas Süßes geben darf, vollendete ein guter starker Espresso und ein ausgezeichnetes Zitronentörtchen das ausgezeichnete Mahl.

20190914_143838

Restaurant „De Oesterput“
Wenduinse Steenweg 16
8370 Blankenberge
Internet:www.oesterput.com
Telefon:0032 50 41 10 35
E-Mail:info@oesterput.com

„Original Ruhrpott“ Kochbuch, Lesung & Kochkurs getreu dem Motto „Rein in die Schürze und ran anne Pötte“

Ich mag den Sommer und die dazu gehörenden kulinarischen Genüsse – keine Frage. Aber noch mehr mag ich den Herbst…Die Blätter werden bunt, es wird wieder etwas kälter und die Lust auf heiße Suppen, wärmende Eintöpfe, „gehaltvollere“ Speisen steigt um ein vielfaches. Ich finde, der Herbst ist die perfekte Jahreszeit für viele Rezepte aus unserem „Original Ruhrpott“ Kochbuch. Das Kochbuch ist in jeder Buchhandlung erhältlich, aber bei uns gibt es das Kochbuch handsigniert!

ORIGINAL-RUHRPOTT-2018-2D
Foto von Hubertus Schüler, Bochum

„Original Ruhrpott – The Best of Ruhr Area Food“ ( € 9,95)
So schmeckt der Pott! Das Beste aus der Küche zwischen Emscher und Ruhr, mit Anekdoten und Kulinarischem aus dem größten Ballungsraum Deutschlands auf deutsch und englisch.
Fotos © Hubertus Schüler aus Bochum

SO SCHMECKT DER POTT – „ORIGINAL RUHRPOTT“ LESUNG MIT GESCHMACKPROBEN

Wir kommen auch gerne zu Euch! Mit unserem „Original Ruhrpott“ Kochbuch unter dem Arm und vielen leckeren Köstlichkeiten, sowie einigen Geschmacksproben aus der in Dortmund beheimateten Bergmann Brauerei und von der Kornbrennerei Dinsing.

20190302_164704

Lesung aus dem Kochbuch „Original Ruhrpott“ begleitet von Kostproben aus dem Kochbuch, wie Dortmunder Salzkuchen mit Mett, hausgemachte Sülze mit Remouladensauce, Brathering auf Pumpernickeltalern, Kalte Schnauze sowie eine Bierverkostung von 5 verschiedenen Bieren von der Bergmann Brauerei und eine Schnapsverkostung von der Kornbrennerei Dinsing.

20180605_191940.jpg

KOSTEN: € 59,90 pro Person
DAUER: etwa 3 Stunden
MINDESTENS 10 RUHRPOTTBEGEISTERTE

In dem Preis ist ein signiertes Kochbuch für jeden Teilnehmer enthalten sowie alle Speisen und Getränke.

IMG-20190523-WA0011

„ORIGINAL RUHRPOTT“ KOCHKURS – GEMEINSAM KOCHEN, GENIESSEN & FEIERN

Zusätzlich zu den Lesungen zu unserem „Original Ruhrpott“ Kochbuch, gibt es nun auch das „Original Ruhrpott Kochvergnügen“. Hierzu kommen wir gerne zu Euch nach Hause.

Wir bringen alle Zutaten mit, sowie Getränke und für jeden Teilnehmer eine Schürze und ein „Original Ruhrpott“ Kochbuch.

Das Kochvergnügen beginnt mit einer Begrüßung unsererseits und einem Aperitif sowie Appetizer so wie man es im Pott gewohnt ist.

Nach einer kurzen Einführung, beginnen wir dann auch schon mit dem Kochen. Wir bereiten gemeinsam einen Hauptgang und ein Dessert zu. Hierbei werdet Ihr mitgenommen auf eine Reise quer durch den Ruhrpott.

Als Hauptgang könnt Ihr wählen zwischen dem legendären Ruhrpottburger, dem traditionsreichen Pfefferpotthast, dem westfälischen Rosenkranz mit Schlabberkaps oder einem köstlichen Eintopf wie dem Wirsingeintopf.

Zum Dessert gibt es die köstliche Herrencreme.

Nach dem Kochen, setzen wir uns zum gemeinsamen Essen. Gemeinsam Genießen, Erleben, Erzählen, Lachen und Feiern.

Zum Espresso gibt es die allseits beliebte „Kalte Schnauze“.

Während des Kochens und natürlich zum Essen gibt`s Mineralwasser, Bier von der Bergmann Brauerei und ein „Absacker“ aus dem Hause Dinsing, sowie natürlich alkoholfreie Getränke.

KOSTEN DES KOCHVERGNÜGENS: € 79,90 pro Person
(ZUTATEN ZUM KOCHEN, GETRÄNKE, KOCHBUCH UND KOCHSCHÜRZE INKLUDIERT)
DAUER: 4 STUNDEN
MINDESTENS 6 KOCHBEGEISTERTE

20190302_180915.jpg

 

Zarte Mürbeteigplätzchen- einfach (und) lecker

Am Wochenende ist unser jüngster Neffe im Kreise der Großfamilie und seiner Paten getauft worden. Anlässlich dieses festlichen Ereignisses wollte ich als „Tante der Kulinarik“ meinen Beitrag auf meine Art und Weise dazu leisten und backte mit Hilfe meiner Töchter kleine Mürbeteigplätzchen in Fischform. Diese verzierten wir nach dem Backen mit einer mit Waldbeeren gefärbten Puderzuckerglasur, ließen die Glasur fest werden und füllten die Plätzchen in vakuumdichte Gläser ab. Für jeden Gast sollte es ein Glas als süßes Andenken an die Taufe, den sonnigen Tag im Garten, die lachenden Gesichter und schönen Gespräche geben.

20190831_061708

Hier geht´s zum Rezept der Mürbeteigplätzchen :
(für 3 – 4 Bleche)
500 g Mehl
250 g Butter
125 g Zucker
1 Ei
1 Tütchen Vanillezucker

Zubereitung:
• Das abgewogene Mehl auf die Arbeitsfläche oder ein Backbrett geben, eine kleine Mulde hineindrücken und Zucker, Ei und den Vanillezucker dazu geben und in der Mulde miteinander verrühren.

• Dann die kalte, in Stücke geschnittene Butter darauf geben und rasch einkneten.

• Teig zu einer Kugel formen, luftdicht in Frischhaltefolie verpacken und mindestens eine Stunde/ am besten über Nacht in den Kühlschrank geben.

• Den Teig am nächsten Tag auf der gut bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem Ausstecher Deiner Wahl die Plätzchen ausstechen.

img-20190815-wa0010.jpeg

• Die ausgestochenen Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Bei 175° (Umluft) circa 10 bis 12 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis sie goldbraun sind.

20190902_162727

20190831_061759

 

Zitronenlimonade -Ein tolles Getränk mit besonders vielen Vitaminen

 

Vorgestern habe ich mit meiner jüngsten Tochter anlässlich des Geburtstags meiner Mutter Zitronenlimonade zubereitet.

20190829_162714

Hierfür haben wir als erstes vier unbehandelte Zitronen gewaschen und dann vorsichtig die Schale abgerieben. Die abgeriebene Schale haben wir in eine Schüssel gegeben und 200 g Zucker darüber gestreut. Wir haben 1 l Wasser im Wasserkocher zum Kochen gebracht und über die Zucker-/Zitronenmischung gegossen. Nachdem es abgekühlt war, haben wir die Zitronen ausgepresst und den Saft ebenfalls dazu gegeben. Danach haben wir den Saft durch ein Sieb gestrichen und die Limonade über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Wir haben ein Liter Mineralwasser und ein paar Eiswürfel dazu gegeben und fertig war die Zitronenlimonade.

20190828_152545

Wirklich unglaublich köstlich! Ein toller fruchtiger Trinkgenuss nicht nur für die Kleinen!

20190829_162420

Wer es lieber etwas herber im Geschmack mag, der kann eine Zitrone toll durch eine Pampelmuse ersetzen. Einfach mal ausprobieren!

Pflaumenkuchen- Ein herrlicher Spätsommerkuchen

Heute ist Sonntag und wir erwarten Gäste zur gemütlichen Kaffeerunde.

Was für ein herrlicher Spätsommertag. Diesen muss man nutzen und noch einmal ausgiebig draussen sitzen.

Gestern haben mich dunkel-lilafarbene Pflaumen beim Einkaufen geradezu angelacht, die ich unbedingt mit nach Hause nehmen musste. So backte ich heute Morgen einen Pflaumenkuchen – veganer Natur. Diese Variante habe ich vorher noch nicht ausprobiert. Das Ergebnis schmeckt toll. Der Boden ist sehr knusprig und schmackhaft und die Pflaumen bringen die fruchtige Note mit. Köstlich.

Mit geschlagener Sahne oder einem Salz-Karamell-Eis als Topping ist es zwar nicht mehr vegan, aber auf jeden Fall eine Sünde wert.

Schönen Sonntag! Fröhlich sei das Kaffeetrinken!

Hier kommt das Rezept:
Zutaten
Teig:
350 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
100 g gemahlene Mandeln
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 ml Sonnenblumenöl
250 ml Mandelmilch

Belag:
1kg Pflaumen

So wird`s gemacht:
Backblech mit Backpapier auslegen.
Ofen auf 175ºC Ober-/Unterhitze vorheizen.
Pflaumen halbieren und entsteinen.
Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel geben. Gemahlene Mandeln, Zucker und Vanillezucker dazu geben und mit einem Schneebesen vermischen.
Öl und Mandelmilch zum Mehlgemisch in die Rührschüssel geben.
Mit einem Schneebesen nur so lange verrühren, bis sich alle Zutaten verbunden haben. Den Teig auf das Backblech geben und mit einer Winkelpalette gut verstreichen.
Die Pflaumenhälften auf den Kuchen mit der aufgeschnittenen Seite nach oben legen.
Im Ofen auf mittlerer Schiene 40 bis 45 Minuten backen.

20190825_121958.jpg