Lachstatar bringt den Frühling auf den Tisch

Inspiriert von den vielen Fotos der köstlichen Tatarvariationen aus der in Zug ansässigen Weinbar Platzhirsch unseres sehr guten alten Freundes aus Kindertagen- Christoph Schmid-hat mich der Hunger und die Lust auf das Lachstatar dazu beflügelt,dieses einfach mal auszuprobieren.

Tatarvariationen aus dem Platzhirsch

Es schmeckte zwar nicht ganz so wie draussen am Brunnen inmitten der Zuger Altstadt sitzend,mit der Sonne im Gesicht und in Urlaubsstimmung gehüllt,aber es hat mir einen Hauch von Frühling auf den Tisch gezaubert.

Foto Platzhirsch Sitzplätze am Brunnen-ein Idyll

Dazu braucht es:

300 g frisches Lachsfilet ohne Haut (Sushi-Qualität, alternativ: Räucherlachs)

2 reife, mittelgroße Avocados 

1 Bio- Limette

1 EL Olivenöl

1 EL Reiswein

2 – 3 EL frischer Dill

Salz

gemahlener Pfeffer

So wirds gemacht:

Saft der Limette auspressen. Avocados mit einem Messer vorsichtig halbieren und den Kern entfernen. Avocadofruchtfleisch mit einem
Esslöffel herausheben und würfeln. Avocadowürfel mit 1-2 TL Limettensaft beträufeln und mit Pfeffer und etwas Salz würzen, vorsichtig durchmischen. Dill
abbrausen, trockenschütteln, fein hacken.Lachs mit einem Messer in feine Würfel schneiden. Mit den Avocafowürfeln,
Olivenöl und Dill vermischen. Mit Pfeffer und Salz, sowie Reiswein
abschmecken.Zum Anrichten 4 Ringe (Durchmesser: 10 cm) mit der Tatarmischung befüllen, Ringe vorsichtig entfernen. Mit einem knackig grünen Salat servieren und genießen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.