Crêpes, Crêpes, Crêpes und noch mal Crêpes …

 

Die Bretagne ist neben den Meeresfrüchten auch die Heimat der französischen Crêpes und Galettes. Während Crêpes aus hellem Teig gebacken und ausschließlich süß gefüllt werden, bestehen die herzhaften Galettes aus dunklem Buchweizenmehl. Traditionell ist die Galette „complète“ mit Schinken, Käse und Ei belegt. Originelle Crêperien füllen ihre Galettes auch gern mit Ziegenkäse und Feigenkonfitüre; der Fantasie sind hier wahrlich keine Grenzen gesetzt. Die Crêpes in der Bretagne haben bei weitem nichts mit den Crêpes zu tun, die wir zu Hause auf dem Weihnachtsmarkt oder auf anderen Märkten angeboten bekommen. Hauchdünn müssen sie hier sein. Da es uns als Kochbegeisterte natürlich immens interessierte, wie der herkömmliche echte bretonische Crêpe bzw. Galette zubereitet wird, beschlossen wir an einem 3-stündigen Crêpes- Workshop in der Crêpes- Schule von Monsieur Yvan Cotto am Phare d`Eckmühl in Penmarch teilzunehmen. Die Crêpes- Schule ist von Montag bis Samstag von 8 Uhr bis 12 Uhr nach telefonischer Terminabsprache geöffnet. Der Kurs kostet € 49. Darin ist die Zubereitung der süßen und herzhaften Crêpes enthalten, welche man dann mit nach Hause nehmen darf, um sie nach Lust und Laune zu belegen.

Mit vier weiteren Kochschülern starteten wir an einem Mittwochmorgen bereits um 8.45 Uhr mit dem Kurs. Herr Cotto stellte uns vorab die Rezepte für den süßen und den herzhaften Crêpes vor und führte uns ruhig und äußerst fachkundig in die Welt der Crêpes ein.

So schlicht die wenigen Zutaten für richtige bretonische Crêpes und Galettes auch sein mögen, so schwierig kann es sein, diese superdünn und in schneller Folge richtig zu backen. In der Bretagne sagt man deshalb auch. „Die ersten Galettes bekommt der Hund“.

Der Kurs hat großen Spass gemacht, auch wenn aus uns sicher kein Crêpes-Meister wird, dafür müsste man sich länger als drei Stunden mit dem perfekten Crêpes befassen. Aber wer weiss….

IMG-20180725-WA0025_1532581163295

Auf jeden Fall bekam jeder Workshop-Teilnehmer am Ende des Kurses ein kleines Diplom überreicht. Der Kurs ist absolut empfehlenswert für jeden der Spass am Kochen und an der bretonischen Küche hat.

IMG-20180725-WA0024_1532581163168

Adresse

L´Atelier du Phare (École de Crepes)
731 Rue du Phare, 29760 Penmarch
Téléphone Yvan Cotto
0033 6 77 42 35 74

http://www.atelier-du-phare.fr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s