Weindegustation mit Freunden – Sommerliche Speisen mit einer Weinauswahl von Andreas Bender

 

Vor wenigen Wochen, als wir mit Freunden an der Mosel waren, haben wir durch Zufall Andreas Bender kennen gelernt. Ein Winzer aus Leiwen, der in seiner Heimatregion an der Mosel und in der Pfalz erstklassige Weiß- und Rotweine produziert. Bender, der selbst auch einige Rebberge besitzt, kooperiert mit Traubenproduzenten an der Mosel und in der Pfalz, die nach seinen hohen Qualitätsstandards das ganze Jahr über rund 15 Hektar bewirtschaften.

Andreas Bender verbindet in seinem Weinprojekt traditionelle, klassische Winzertugenden wie Respekt vor dem Terroir, Priorität der Weingartenarbeit, Handlese und schonende Behandlung der Trauben mit zeitgemäßen Methoden wie temperaturkontrollierte Edelstahltanks, gekühlte Vergärung, Barrique-Reifung. Der Name Bender steht für jung, elegant, klar und modern. Der Winzer produziert leicht zugängliche Weine, die jeden Tag Spaß machen, den Einsteiger nicht überfordern und den Kenner nicht langweilen: Das gilt für die drei Basis-Cuvées von Andreas Bender, die kurz und signifikant Der Rote, Der Weiße und Der Rosé heißen und die einfach Trinkfreude bereiten.

In Bezug auf Anspruch und Qualität eine Stufe höher: die reinsortigen Weißburgunder, Pinot Noir, Merlot und Cabernet Sauvignon, deren Trauben, so wie jene für die Basis-Cuvées, aus der Pfalz stammen.

Besonders am Herzen liegen Bender seine Top-Weine, zwei Rieslinge, die er an der Mosel, teilweise aus familieneigenen Rebgärten produziert: der trockene Paulessen in moderner Stilistik und der klassisch-edelsüße Hofpäsch, beide benannt nach jahrhundertealten Hausnamen seiner Familie in Leiwen.

Ob unkomplizierte Basis-Cuvée, anspruchsvoller Pinot Noir oder Top-Riesling von der Mosel: Für alle Weine von Andreas Bender gilt – sie machen Spaß beim Trinken, ein Glas macht Lust aufs nächste.

Genau dies konnte ich vergangenen Sonntag feststellen, als ich eine kleine private Weinprobe bei Freunden durchgeführt habe.

Zu sommerlichen Speisen wie Spargelsuppe mit Büffelmozzarella und Parmaschinken, einer Auberginentarte mit Kreuzkümmel und gerösteten Pinienkernen und einem in Olivenöl eingelegten Hühnchen mit Salbei und reichlich Knoblauch machten die Weine richtig Freude.

Zur Spargelsuppe präsentierte ich den Riesling „Paulessen“. Ein wunderbar schlanker und frischer Wein mit einer belebenden, rassigen Säure und einer feinen Mineralität. Die Trauben für den Paulessen reifen in den Steillagen an Mosel und Ruwer. Die Rebanlagen sind zum Teil sehr alt, was die Konzentration und den Extraktgehalt im Wein erklärt. Die Mineralität kommt vom Schieferverwitterungsboden, den die Rebsorte besonders bevorzugt und darauf zu Hochform aufläuft. Ein perfekter Tropfen zu dieser köstlichen leichten Suppe.

Der Grauburgunder passte hervorragend zur Auberginentarte. Ein aromatischer fruchtiger und frischer Wein. Unsere Entdeckung für den Sommer.

20170625_185946

Und das Hühnchen bildete mit dem Rosé eine elegante Symbiose. Unkompliziert, frisch, beerenduftig, charmant und herrlich leicht. In korallenfarbiger Robe macht er Lust auf den ersten Schluck, in der Nase verströmt er eine kühle Frische, gepaart mit Aromen roter Beeren wie Johannisbeere. Am Gaumen ist er schlank und knackig, ausgestattet mit einer angenehmen Saftigkeit und eingebundener Säure.

20170625_181923

Mehr zu den Weinen von Andreas Bender gibt es unter http://www.bender-wein.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s