So köstlich unsere Kartoffelsuppe mit Pfefferbeissern…

Morgen hat unsere jüngere Tochter Pauline Geburtstag. Als Geburtstagsessen hat sich das Kind eine Kartoffelsuppe mit kleinen Pfefferbeissern gewünscht. Ein echtes Dortmunder Mädchen eben. Und „deftig“ essen wir in der Familie alle gerne.

Ich bin ehrlich gesagt erleichtert, dass die Zeiten vorbei sind, in denen Chicken Nuggets und lustige Kartoffelgesichter vom Backblech ein jedes Geburtstagsessen der Kinder gekrönt hat.

Zutaten:

  • Olivenöl
  • 1,5 kg Kartoffeln mehlig kochend
  • 300 g Möhren
  • 1 große Stange Porree
  • 1/2 Sellerie Knolle
  • 2 Zwiebeln gewürfelt
  • 250 g Speck gewürfelt
  • 6 Pfefferbeisser
  • 2,5 Gemüsebrühe
  • 250 ml Sahne
  • frische Petersilie gehackt

So wirds gemacht:

Speck in Olivenöl auslassen.Die gewürfelten Zwiebeln dazugeben und glasig dünsten.Kartoffeln und Möhren schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zu dem Speck und den Zwiebeln geben und andünsten. Porree und Sellerie klein schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Mit Brühe aufgießen und gut 20 Minuten vor sich hinköcheln lassen.Mit dem Pürierstab alles gut pürieren. Sahne und Petersilie dazugeben.Die Pfefferbeisser in mundgerechte Stücke schneiden und in die Suppe geben.Nochmals aufkochen lassen und geniessen.

Apropos Genuss:Suppen wie diese schmecken meist am 2.oder 3.Tag noch viel besser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.