Kabeljau in Kräuterknuspercrunch auf Paprika

Wir haben hier in unserem Dortmunder Vorort Aplerbeck das große Glück, dass jeden Mittwoch und Freitag ein Fischwagen vom Fischhof Baumüller aus Wickede kommt und uns mit einer vielfältigen Palette von Frisch- und Räucherfisch, angefangen bei der fangfrischen Forelle, diversen über Buchenholz geräucherten Fischspezialitäten bis hin zum ausgefallenen Meeresfisch erfreut. Seit mehr als 50 Jahren beschäftigt sich Familie Baumüller mit der Vermarktung und Veredelung von Speisefischen. Dabei haben sie sich das Ziel gesetzt, immer gleichbleibende Frische und Qualität auf den Tisch zu bringen. Dieses Vorhaben gelingt ihnen wirklich mit Bravour.

So oft wie es irgendwie geht, nutzen wir die Chance und kaufen dort frischen Fisch für das Wochenende. Bevorzugt wandert ein Stück Lachs oder Kabeljau in meinen Einkaufskorb. Der Lachs gerne auch geräuchert.

Gestern entschied ich mich für den Kabeljau. Dieses saftige Fischfilet bereitete ich mit einer pikanten Kräuterkruste auf süß-säuerlichem Paprikagemüse zu– eine leckere Kombination für alle Liebhaber der leichten Küche. Eigentlich ist es ein perfektes sommerliches Fischgericht, aber auch zu den aktuellen winterlichen Temperaturen lässt es sich sehr gut genießen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 4 Stiele Thymian
  • 4 EL geriebener Parmesan
  • 3 EL Olivenöl
  • 4 EL Pankobrösel
  • 2 EL Crème fraîche légère
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 800 g Kabeljaufilet
  • 3 EL Rapsöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 EL flüssiger Honig
  • Salz, Pfeffer

So wird`s gemacht:

  1. Für die Kräuterkruste Petersilie und Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken. Kräuter, Parmesan, Olivenöl, Panko-/Semmelbrösel und Crème fraîche in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel fein würfeln. Knoblauch fein hacken. Paprika waschen, putzen, entkernen und in ca. 1,5 cm dünne Streifen schneiden.
  3. Fischfilet in 4 gleich große Stücke schneiden. Backofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 180°C/Gas: s. Hersteller).
  4. 2 EL Öl in einer großen ofenfesten Pfanne erhitzen. Fisch darin kräftig anbraten. Dann mithilfe von zwei Löffeln wenden und ca. 3 Minuten weiterbraten. Pfanne vom Herd nehmen. Fischfilets mit Salz würzen. Kräutermasse gleichmäßig auf die Filets verteilen, leicht andrücken. Fisch (noch in der Pfanne) im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 7–8 Minuten backen.
  5. Inzwischen 1 EL Öl in einer weiteren großen Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Paprikastreifen darin 3–4 Minuten anbraten. Mit 2 EL Wasser ablöschen. Weiterbraten bis das Wasser verdunstet ist. Paprikagemüse mit Weißweinessig ablöschen. Honig einrühren und unter Rühren ca. 30 Sekunden karamellisieren. Alles gut mit Salz und Pfeffer würzen. Fisch aus dem Ofen nehmen und mit Paprikagemüse servieren.

Und dann nur noch GENIESSEN!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.