ACHTZEHN70 – Ein Geheimtipp für all die, die edles Fleisch lieben…

Am Wochenende konnte ich einen fantastischen Abend im Restaurant ACHTZEHN70 in Lüdinghausen erleben. Ich bin jedes Mal schwer begeistert von diesem Restaurant, von dem Flair, der Atmosphäre und natürlich von dem Essen. Seit gut einem Jahr gibt es das ACHTZEHN70 in dem aufwendig renovierten denkmalgeschützten Fachwerkhaus, welches bis 2016 noch die Kunstgalerie „Noran“ beheimatet hatte, inmitten der schnuckeligen Altstadt. Diese besondere Architektur kombiniert mit der ausgesprochen gut erhaltenen Substanz und dem ungewöhnlich verwinkelten Innenaufbau ist phänomenal. Dieses Objekt vereint historische Vergangenheit und Moderne gleichermaßen. Die ausgewogene Harmonie zwischen Holz und Eisenelementen, zwischen Vergangenheit und Gegenwart findet sich dabei in der rustikalen Einrichtung des ACHTZEHN70 wieder.

IMG_0156

Wir werden herzlich von Tobias, dem Restaurantleiter, besser gesagt, unserem Gastgeber in Empfang genommen. Nach unserem Aperitif, den wir draußen vor dem Restaurant genießen, nehmen wir auf den auf alt getrimmten bequemen Lederstühlen mit Armlehnen an einem der schweren Holztische mit Eisenbeschlag direkt im unteren Teil des ACHTZEHN70 Platz. Die Tische sind eingedeckt mit Messern, Gabeln, schlichten modernen Weingläsern, hohen Wassergläsern in Kristallglasoptik, Brottellern und Brotmessern. Schlichte weiße Stoffservietten, Rosen in schicken Gin Suul Flaschen, Olivenöl und Fleur de Sel vervollständigen die Tischausstattung.

Im kulinarischen Mittelpunkt steht hier ganz klar Fleisch, genauer gesagt „Edles Fleisch“. Edles Fleisch ist ein Unternehmen, gegründet von den beiden Lüdinghauser Jungunternehmern Simon Schräder und Philipp Burkert, das sich dem besten Fleischgeschmack verschrieben hat. Hierfür suchten die beiden auch international nach dem Besten, was das Genre zu bieten hat und wurden in Texas, Kanada, Australien, Spanien, Irland und dem beschaulichen Münsterland fündig. Die Idee edles Fleisch auf dem Wochenmarkt anzubieten entwickelte sich im Laufe ihrer Ausbildung in Hamburg, wo die beiden eine Hotelfachausbildung in renommierten 5* plus Häusern absolvierten. Dort arbeiteten sie unter anderem in der Sterneküche. Während sie sich überlegten, wie sie ihre berufliche Zukunft gestalten könnten, kam ihnen der Gedanke, gutes Fleisch, so wie sie es zum Teil aus der Sternegastronomie gewohnt waren, an den Kunden zu bringen. Dies sollte in einer gemütlichen und persönlichen Atmosphäre wie auf einem Wochenmarkt geschehen. Seitdem stehen Simon und Philipp Woche für Woche auf den Wochenmärkten in der Region, wie auf dem Dortmunder und Münsteraner Wochenmarkt und verkaufen „Edles Fleisch“.

Nun seit einem Jahr ist „Edles Fleisch“ nicht nur auf dem Wochenmarkt erhältlich sondern auch in ihrem Restaurant ACHTZEHN70, mit dem sich Philipp Burkert einen großen Traum erfüllt hat. Präsentiert werden die Fleischspezialitäten in dem eigenen Reifeschrank. Der ist ohne Zweifel der Blickfang in der Gaststube im Erdgeschoss, vor dem die meisten Gäste einige Minuten andächtig verweilen. Das Fleischangebot wird hier ergänzt durch frische, hochwertige und zudem meist regionale Zutaten und Produkte vom Wochenmarkt. Eine ausgesuchte Wein- und Champagnerkarte, Craft Biere und weitere exzellente Getränke runden das Angebot ab.

Wir wählen als Vorspeise „Zweierlei Gänseleber“ aus Terrine und Crème Brûlée/ glasierte Äpfel/ Brioche/Salat in Nussölmarinade und „ACHTZEHN70“ Nascherei aus Schinken/ Fenchelsalami/ Pancetta/ Ziegenhartkäse/ eingelegte Oliven/warmer Lardocrostini. Die Gänseleber sieht fantastisch aus und schmeckt unglaublich köstlich. Die Kombination mit den fruchtigen Apfelstückchen ist perfekt. Die Nascherei gefällt uns auch sehr gut, vor allem die Fenchelsalami ist ein feines Naschwerk.

Nicht zu vergessen ist der Gruß aus der Küche bestehend aus einer Taubenterrine mit Pfifferlingen. Das ist ein äußerst schmackhafter Auftakt und macht Lust auf mehr.

20170923_195458

Als Hauptgang bekommen wir das ACHTZEHN70 Steak/ Kanadisches Heritage Angus Rind Steak vom Flapmeat (großes Bavette ca. 180g) rosa gegrillt/ Sauce Béarnaise „Robuchon***“/ Pommes Frites/ Gartensalat mit allerlei Inhalt und das „Australian Filet“/Pommes Frites/ Gartensalat.

Das Filet wird am Tisch auf einem Schieferbrett präsentiert und der Gast kann sich die Stärke des Fleischstückes selbst bestimmen. Dieses wird dann abgewogen und in der gewünschten Garstufe serviert. Das Fleisch ist fantastisch. Die karamellige Kruste schmeckt köstlich und dazu die Sauce Bérnaise mit Estragon – einfach grandios.

20170923_203510

Der empfohlene offene Rotwein passt wie die Faust aufs Auge zum Essen und rundet das schmackhafte Mahl exzellent ab.

Ich freue mich sehr, dass es der Koch in Gestalt von Dirk Grammon nach getaner Arbeit noch an unseren Tisch schafft. Dirk Grammon ist 32 Jahre alt. Mit etwa 13 Jahren beschloss er Koch zu werden. Mit 21 Jahren übernahm er die „Villa Suplie“ in Werne, wo er auf Anhieb 16 von 20 möglichen Punkten im Genießer-Führer „Gault Millau“ abräumte. Im Jahr darauf wurde er vom Gault Millau mit 17 von 20 möglichen Punkten ausgezeichnet. Damit gehörte Grammon laut Gault Millau zu den 15 besten Köchen in Nordrhein-Westfalen und zu den 37 besten in ganz Deutschland.

Der Haute Cuisine hat Dirk Grammon schon vor einiger Zeit den Rücken gekehrt, nun hält er das Zepter im ACHTZEHN70 voller Überzeugung, Freude, Inbrunst und Ideen in der Hand. Seine Erfahrungswerte setzt er gezielt ein. Bei der Zubereitung der Gänseleber zum Beispiel erkennt man die hochwertige frankophile Küche Grammons.

Zurückkehren zum Wesentlichen ohne Schischi und Geschnörkel ist sein Credo. Ein herausragendes Produkt wie das hier angebotene Fleisch hat schon eigens so viel Charakter und Strahlkraft, dass das vollkommen ausreichend ist. Wichtig ist, dass die Leistung konstant ist und man Kenntnis über gute Produktqualität hat. Beim Kauf der Zutaten verlässt er sich ausschließlich auf sein Wissen. Und auch diese richtige Einschätzung trägt- neben viel Fleiß, Talent und handwerklichem Geschick – Anteil an einer konstant hochwertigen Küche.

Wir haben unseren Aufenthalt im ACHTZEHN70 genossen und freuen uns auf das nächste Mal.

Kirchstraße 22 – Lüdinghausen
Mittwochs bis Sonntags – 17:30 Uhr bis 22:00 Uhr
sowie Sonntags von 12:30 Uhr bis 14:30 Uhr
Telefonnummer für Tischreservierungen: 02591-9476880

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.